Die Bezeichnung Propolis stammt aus dem Griechischen und bedeutet "vor der Stadt" (pro = vor, polis = Stadt). "Feinde und Krankheiten müssen vor der Stadt bleiben".

Propolis wird auch Bienenkittharz genannt. Das Kittharz, mit dem die Bienen im Stock alle Ritzen fest zukitten, ist ein Pflanzenprodukt. Vor allem von Knospen aber auch von sonstigen Austrittstellen an Laub- und Nadelbäumen oder Sträuchern nehmen die Bienen Harz auf und tragen es wie die Pollen als Höschen an den Hinterbeinen in den Stock.


Der Imker gelangt an dieses wertvolle Harz, indem er die damit verkitteten Teile einfriert und anschließend abschabt.

Propolis besteht zur Hälfte aus Harz und zu etwa einem Viertel aus ätherischen Ölen, Blütenpollen, für den Zellstoffwechsel, bedeutsamen Mineralstoffen und Spurenelementen (z.B. Aluminium, Mangan, Kupfer, Eisen).

In unserer Zeit wird Propolis neu entdeckt. Als Heilmittel kann man Propolis äußerlich und innerlich anwenden. Propolis hat eine antibiotische und pilzhemmende Wirkung und wirkt schmerzlindernd und entzündungshemmend. Es fördert die Gewebsregeneration und die Narbenbildung. Auch antirheumatische Eigenschaften und eine stimulierende Wirkung auf Immunisierungsvorgänge wurden untersucht und bestätigt

  Folgende Heilanzeigen sind bekannt:
Wirksam auf Bakterien und Pilze. Bei manchen Bakterien ist die Wirkung unterschiedlich. Es kommt zu keiner Gewöhnung (Resistenz), keiner Darmschädigung oder sonstiger Nebenwerkungen. Wirksam gegen Virusinfektionen wie Grippe, Schnupfen, Gürtelrose, Lippenherpes und andere Herpeskrankheiten. Propolis kann sehr vielseitig helfen. Bei Akne, bei Nerven- bei Sehnenscheiden- und Schleimbeutelentzündungen. Bei Magengeschwüren, bei Muskel- und Skeletterkrankungen. Bei regelmäßiger Einnahme nimmt man täglich 10 Tropfen auf etwas Wasser oder Tee, oder auf einem Stück Zucker ein. Bei akuten Fällen nimmt man 15 bis 20 Tropfen mehrmals am Tag.

 
Unser Betrieb Bienenprodukte Neuheiten Web-Shop Bienen-Lexikon Galerie Kontakt

Imkerei Bienen-Fischer | Drauchen 18, A-8492 Halbenrain | Tel./Fax: +43 (0)3475 23 41 | Mobil: +43 (0)664 31 48 079 |

E-M@il